Yoga

2019 werde ich das große Los ziehen

2019 werde ich das große Los ziehen. Das ist meine eigene Prognose, mein eigenes „Horrorskop“.

Im Tarot finde ich meine persönlichen Inspirationen. Die “Ausgewogenheit” steht auf dem Kopf. Das hat mich zuerst erschreckt, aber ich bin die Heldin meiner eigenen Vorhersagen. Ich stehe jeden Tag auf dem Kopf, also warum wundert mich das?

2019 werde ich die Herausforderung annehmen.

Ich werde mich trennen, wie immer von Dingen, die ich nicht mehr in mein Leben integrieren möchte.

Ich werde mich trennen von Menschen und Erlebnissen, die ich nie eingeladen habe in mein Leben.

Ich trenne mich von etwas, von dem ich mich nicht trennen will.

Und dann verbinde ich mich…..

Mit Menschen, Dingen, Erlebnissen, die ich einlade in mein Leben. Ich verbinde mich obwohl ich mich nicht verbinden möchte.

Es ist ein Märchen zu glauben, man hat die Wahl.

Verbindungen passieren, manchmal bleiben sie für lange und manchmal verschwinden sie, so schnell kann ich gar nicht denken oder fühlen.

Loslassen und verbinden, das Leben wahrnehmen, annehmen, wie es gerade kommt. Denn Widerstand ist zwecklos.

Ich bin bereit zu erkennen.

Vertrauen schaffen in mein eigenes „Schaffen“.

Nicht getrieben sein vom „Schaffen“ – floaten – fließen, schweben, getragen sein, von dem was mich umgibt.

Meine wilde Energie bündeln zu etwas Positiven. Annehmen, so zu sein, wie ich gekommen bin. Meine Aufgabe erkennen, Verbindung spüren, lernen und wieder trennen. Das wird mein 2019.

2019 ist auch dein Jahr. Spüre deine Essenz, vertraue dem Abenteuer Leben, tauche ein in dein eigenes Mysterium.

Termine für deinen persönlichen „Tauchgang“ findet du hier.

Ich wünsche euch allen ein wunderbares Leben und für 2019 gaaanz viel Liebe!!!

Namaste

Share

Leave a Reply